Emotionscode Tabelle

Das Auflösen von festsitzenden
Emotionen mit dem Emotionscode:



Krankheitsursachen sind energetische Speicherungen, die nicht resonant zu
einer positiven, freudvollen, dankbaren, zufriedenen, vertrauensvollen
Lebensführung stehen. Diese Speicherungen haben Spuren gelegt, denen ich
folgen kann. Ich gehe den Weg zurück von der Wirkung (von der sichtbaren
Krankheit) hin zur energetischen Verursachung (negative Speicherung). Dort,
an diesem Verursachungs-Speicher angekommen, beginne ich diesen
aufzulösen, bis er in sein Feld zurückgekehrt ist. Der Weg zurück ist der Weg zu
meinem reinen Urbild. Dort angekommen bin ich in jeglicher Hinsicht gesund.

· Zuerst ermitteln wir das Problem (das kann ein Schmerz, ein gesundheitliches Problem, oder
eine Stimmungslage sein).

· Jetzt bewerten wir auf einer Skala von 1 – 10 die Stärke des Problems (von 1 weniger stark,
bis 10 extrem stark).

· Nun testen wir mit dem Pendel (am besten mit einem Isis-8-scheibig), ob es sich um unser
eigenes Problem, oder um das Problem eines Familienangehörigen handelt, oder, ob es gar
ein Problem aus der Ahnenreihe (Großeltern, Urgroßeltern, mütterlicherseits, väterlicherseits)
handelt. Es spielt dabei keine Rolle, ob diese Ahnen noch leben. Denn in unserer DNA sind
viele Informationen gespeichert, die überhaupt nichts mit uns selbst zu tun haben, sondern
schlichtweg ererbt wurden.

· Wir können auch noch testen, ob es ein Problem aus diesem, oder einem früheren Leben ist.

· Anschließend fragen wir unser Pendel in welcher Organreihe das Problem abgespeichert
wurde (Reihe 1 – 6). Wenn wir die Reihe ermittelt haben, fragen wir ob die Ursache in Spalte
A, oder Spalte B zu finden ist.

· Nun kommen wir zum Auflösen des Problems und verwenden dafür am besten ein
schamanisches Karnak, oder ein Hathor mit der kleinen Kugel (rosa), oder wir testen einfach
aus, welches unserer Pendel am besten zum Auflösen geeignet ist.
Wir sollten dabei die Hand auf das Alta Major Tor legen (im Nacken), das ist sehr viel
wirkungsvoller! Nun geben wir den Auftrag: Bitte lösche jetzt die Emotionen (man kann diese dann
aus der entsprechenden Spalte laut vorlesen, oder auch nur in Gedanken) aus dem entsprechenden
Organsystem (welches wir vorher ermittelt haben).

· Wir lassen das Pendel so lange arbeiten, wie nötig, legen es dann aus der Hand und
verankern dann mit der rechten Hand auf der Stirn (die linke liegt immer noch im Nacken).
Wir schließen kurz die Augen und spüren wie die Energie aus unseren Hand Chakren unser
ganzes System erneuert und heilt.

Hier finden Sie die PDF mit der Tabelle: Emotionscode Tabelle für die Pendelarbeit